Holgers Freunde

Stummfilmlarp 2014

Zur ersten Veranstaltung der Art "20er Jahre Stummfilmrollenspiel, USA" fanden sich 35 SpielerInnen bereit. Der Spielleitung bescherte dies die Erkenntnis, dass 35 eine nicht zu vernachlässigend hohe Zahl ist - in jederlei Hinsicht. Für diese Horizonterweiterung möchten wir uns bei allen SpielerInnen bedanken.

Außerdem möchten wir uns für ein unfassbar geiles Wochenende bedanken. Ihr habt gerockt. Alle.

Ein hübsches Review ist übrigens in der Larpzeit #46 erschienen.


Achtung: Im Folgenden wird lediglich das allgemeine Setting skizziert. Jede Rolle enthält natürlich ihre ganz eigenen Plots, Reize und Spannungen. Um jede Form des Spoilerns zu vermeiden, reduzieren wir die öffentlich verfügbaren Informationen jedoch auf die "allgemein bekannten" Umstände und verzichten auf die Darstellung jeglicher Intrigen, Rätsel, Aufträge und Verstrickungen. Um herauszufinden was wirklich geht, müsst ihr einfach mitmachen.

Setting

Der in Person gegossene amerikanische Traum, Philipp Ferdinand Lloyd lädt im September des Jahres 1928 zu einem großen gesellschaftlichen Event. Im Rahmen eines Filmfests stellen 3 Filmcrews ihre jüngsten Werke vor und bewerben sich somit um die Rechte das größte nationale Filmprojekt des Jahrzehnts umsetzen zu dürfen: Die Verfilmung von Lloys Leben. Seine Abenteuer und Heldentaten sind eine Inspiration für eine ganze Nation und schon im Vorfeld ein garantierter Kassenschlager.

Die Bewerber sind:

  • Vipers Bite,  eine dramatische Inzenierung der Regisseurgeschwister Griffith um den aufstrebenden Kevin Luciano. Im Zentrum dieses sozialkritischen Meisterwerks stehen die Machenschaften des organiserten Verbrechens, sowie Liebe und Intriegen.
  • The Foreman. Mit Mike Muler und Tad Foons ist es unmöglich einen Film zu drehen, der nicht lustig ist. Hier wird Slapstick in Reinkultur dargeboten. Atemberaubende Stunts und eine hinreißende Portia Develo. Regie: Jacky C. White.
  • The Ritual.  Der Horrorschocker von A. Rodriguez um einen brillianten Riccardo Marquez zeigt state-of-the-art-Grusel. Täuschend echt bringen absonderliche Kreaturen den Zuschauer ein ums andere mal fast um den Verstand. Nichts für schwache Nerven.

Um aus dieser großartigen Konkurrenz einen würdigen Sieger kühren zu können, wurde eine zehnköpfige Jury zusammengesetzt. Bestehend aus Vertretern aus Kultur und Politik, aus Klerus und Industrie wird sie am Samstag Abend beim großen Showdown die Entscheidung verkünden. Schirmherrin und Aufsichtsratsmitglied der CocaCola Company Margareth van der Heijden hat den Vorsitz. Weitere Jurymitglieder sind

  • John Joseph Cantwell, Bischof der Diözese Los Angeles-San Diego
  • Rufus Zaccharias White, Senatorkandidat der Republikaner für Kalifornien
  • Richard Walker, Scheriff des LA County
  • Jerry "the fingers" Goodman, Popstar ("Beautiful Love")

Um nur einige zu nennen...

Location

Burg Lohra bei Nordhausen, Thüringen
Bespielt wurde das gesamte Gelände. Jawohl!

Informationen: openhouses.de, Wikipedia

Radiobeiträge (Auswahl)

Nachrichten:

Ford Commercial:

Dokumente

Impressionen